Dipl.-Architekt Norbert Rauscher in 16548 Glienicke/Nordbahn

 

Atelier Rauscher Architektur      Kontakt      Fotografie und Architektur      Impressum  

 

 

Bauleitplanung


Flächennutzungsplan


Bebauungsplan und Satzungen nach BauGB


Informelle und sonstige städtebauliche Planung


Gestaltungssatzung und Erhaltungssatzung


Dorfentwicklung und Dorferneuerung


Historischer märkischer Fachwerkbau


Siedlungsgestaltung und Gebäudegestaltung mit Orts- und Baugeschichte


Architekturfotografie und Bilddokumentation, Bildarchiv Bauernhaus

 


 

 

Stockphoto


Stockphoto-Galerie 1a
Dorf, Bauernhaus, ...


Stockphoto-Galerie 1b Dorfkirche, Friedhof, ...


Stockphoto-Galerie 2a Stadt, Bürgerhaus, ...


Stockphoto-Galerie 2b Stadtkirche, Grabmal, ...


Stockphoto-Galerie 3 Schloss, Schlosspark, ...


Stockphoto-Galerie 4 Landschaft, Natur, ...


Stockphoto-Galerie 5 Texturen, Strukturen, ...

   


 

Fotografie und Architektur

 

Internetportal für Architekturfotografie

 


 

Fotografie und Landschaft

 

Internetportal für Landschaftsfotografie

 


 

Kontakt


Impressum und Datenschutz


 

Urheberrecht

 

Alle auf diesen Seiten verwendeten Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt; siehe
Impressum

 

Bauleitplanung im Land Brandenburg

im Landkreis Oberhavel

 

Bauleitplanung nach Baugesetzbuch (BauGB) mit Flächennutzungsplan und Bebauungsplan

 

 

Aufgabe, Grundsätze, Inhalte, Verfahrensweise, Behörden- und Bürgerbeteiligung usw. der Bauleitplanung werden im Baugesetzbuch (BauGB) in seiner jeweils aktuellen Fassung geregelt.

 

Bauleitpläne sind der Flächennutzungsplan als vorbereitender Bauleitplan und der Bebauungsplan als verbindlicher Bauleitplan (§ 1 Abs.2 BauGB). In der Berufspraxis spricht man beim Flächennutzungsplan von FNP oder F-Plan und beim Bebauungsplan von B-Plan.

 

Die Bauleitpläne sind von der Gemeinde in eigener Verantwortung aufzustellen. Der Beschluss, einen Bauleitplan aufzustellen, ist ortsüblich bekannt zu machen (§ 2 Abs.1 BauGB). Die Öffentlichkeit ist möglichst frühzeitig über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung, sich wesentlich unterscheidende Lösungen, die für die Neugestaltung oder Entwicklung eines Gebiets in Betracht kommen, und die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung öffentlich zu unterrichten (§ 3 Abs.1 BauGB).

 

Die Gemeinde kann insbesondere zur Beschleunigung des Bauleitplanverfahrens die Vorbereitung und Durchführung von Verfahrensschritten nach den §§ 2a bis 4a BauGB einem Dritten übertragen (§ 4b BauGB). Gemeint sind hier vor allem die Ausarbeitung von Begründung und Umweltbericht zum Bauleitplan sowie die Durchführung der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung mit Vorbereitung des anschließenden Abwägungsverfahrens. Die Abwägungsentscheidung selbst bleibt jedoch hoheitliche Aufgabe der Gemeinde bzw. Stadt.

    

    

Leistungsangebot

 

Angeboten wird die Bearbeitung der Bauleitplanung mit allen Teilleistungen für Flächennutzungsplan und Bebauungsplan in allen Varianten incl. Beteiligungsverfahren und Öffentlichkeitsarbeit:

 

Flächennutzungsplan

Erarbeitung von Flächennutzungsplänen als vorbereitende Bauleitplanung nach §§ 5-7 BauGB (siehe links, Register Flächennutzungsplan).

 

Bebauungsplan

Erarbeitung von Bebauungsplänen als verbindliche Bauleitplanung nach §§ 8-10, 12 und 30 BauGB auch in Sonderformen als Vorhaben- und Erschließungsplan oder als Textbebauungsplan (siehe links, Register Bebauungsplan).

 

Beteiligungs- und Abwägungsverfahren

Ausarbeitung der formellen Stellungnahmen der Gemeinde im Beteiligungsverfahren von Öffentlichkeit, Nachbargemeinden, Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange; Mitwirkung bei der Formulierung der Beschlussvorlagen für die Gemeindevertretung. Bei Bedarf wird auch die gesamte Durchführung des Verfahrens incl. Führen des gemeindlichen Verfahrensordners für die Verwaltung übernommen, soweit die Gemeinde als Trägerin der Bauleitplanung dies aus der Hand geben darf.

 

Öffentlichkeitsarbeit, Moderation

Vorbereitung, Durchführung und Moderation von Einwohnerversammlungen und Bürgerversammlungen; Presse und Öffentlichkeitsarbeit in Abstimmung mit der Gemeinde bzw. Stadt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Flächennutzungsplan 2005:
Rhinow, zentrales Stadtgebiet

Flächennutzungsplan Rhinow
Dokumentation zum Abwägungsverfahren

Bebauungsplan 2006:
Glienicke/Nordbahn, B-Plan Nr.17

Glienicke/Nordbahn, B-Plan Nr.17
Dokumentation zum Abwägungsverfahren

Bebauungsplan 2001:
Hohennauen, B-Plan Nr.3

Bebauungsplan 2009:
Oranienburg, B-Plan Nr.60


Hinweis:
Die hier beispielhaft abgebildeten Planausschnitte zeigen eventuell nicht den rechtsverbindlichen Arbeitsstand. Bitte informieren Sie sich bei den zuständigen Bauämtern.
  

 

 

 

 

 


Copyright © Norbert Rauscher 2006-2017